Absolut einzigartig!

Credit: Konstantin Reyer

Es gibt wieder eine Absolut Vodka Special Edition, oder besser gesagt, 20 Absolut Unikate!

Ja, richtig gehört. Der junge österreichische Künstler David Leitner hat für die Absolut Künstleredition 20 Flaschen komplett unterschiedlich gestalltet und somit unverwechselbare Unikate erschaffen.

Einfach so gibt es die Flaschen aber nicht zu erwerben, man muss schon ein bisschen etwas dafür machen, dazu aber später, denn wir trafen den Grazer, der erst vor vier Jahren seine künstlerischer Ader entdeckte, zum Interview und plauderten mit ihm über Vielfältigkeit, seine Kunst und Popcorn in Cocktails:

Was hat dich dazu bewegt, Absolut-Flaschen zu Kunst werden zu lassen?
David Leitner: Ich habe bereits vor einem Jahr mit Absolut zusammengearbeitet und ein Plakat für Absolut MAKAvA gestaltet. Jetzt ergab sich erneut die Möglichkeit für sie kreativ zu werden und Absolut ist nun einmal ein Unternehmen mit Werten, die ich vertreten kann. 

Worfür steht deine Künstleredition?
Für Offenheit und Diversität, also Vielfältigkeit. Die Motive sind eine Mischung aus Bildern von vielen verschiedenen Ländern und Kulturen. Da sind alte japanische und chinesische Holzschnitte oder Zeichnungen von alten griechischen Statuen, aber auch einfach nur Portraits. Ich habe versucht so viele verschiedenen Kulturen wie nur möglich miteinzubringen, da meine Künstleredition eben für eine große Welt mit vielen verschiedenen Personen, vielen verschiedenen Kulturen steht – und alle sollten sich im besten Fall miteinander verstehen.

Woher hast du die Inspiration für deine Motive genommen?
Die Motive ergeben sich Flasche für Flasche. Allerdings habe ich im Vorfeld eine Sammlung aus Fotos zusammengestellt, vorwiegend Reisefotos. Eine Mischung aus allem Möglichen, wie zum Beispiel von meinen eigenen Asienreisen, japanische und chinesische Holzschnitte, aber auch Zeichnungen von alten griechischen Statuen und Portraits. Ich habe versucht so viele verschiedene Kulturen wie nur möglich hineinzubringen.

Wie hast du deine Kunstwerke auf die Flaschen gebracht?

Mit einem Stift. (lacht) Der erste Schritt war die Flaschen zu grundieren. Auf dem Siebdruck, der eigentlich auf den Flaschen ist, kann man nicht direkt malen, weil einerseits die Farbe nicht hält und andererseits man von der Zeichnung nichts mehr sehen würde. Deshalb habe ich alle in erster Linie angesprayt und dann habe ich etwa die Hälfte mit dem Bleistift vorskizziert, aber auch gleich direkt mit dem Marker gearbeitet.

Credit: Konstantin Reyer

 
Malst oder illustrierst du lieber?
Mir gefällt die Kombination aus beidem. In der Malerei hat man die ultimative Freiheit – da kann ich machen, was ich will, ohne Konzept, ohne Erklärungen. Die Illustraion ist genau das Gegenteil. Es geht darum, etwas zu zeigen, etwas visuell darzustellen.

Wie bist du eigentlich zur Kunst gekommen?
Ich habe so vor vier bis fünf Jahren angefangen mich mit Malerei zu beschäftigen, bin dann vor drei Jahren nach Wien gezogen und habe zum Studieren angefangen. Richtig intensiv wurde es erst 2014, als ich auch als Illustrator schon ein paar Jobs bekommen habe.

Wirst du eine Flasche auch behalten?
Nein!

Wieso nicht?
Ich brauche meine eingen Kunstwerke nicht. (lacht) Ich sehe mich schnell daran satt, deshalb habe ich auch keine Bilder von mir zu Hause hängen.

Welche ist deine bisher liebste Absolut-Flasche?
Die Absolut Warhol Edition vom vorletzten Jahr. Die Künstler, die damals die Plakate gestaltet haben, sind alle super, unter anderem Perfect World, deren Arbeiten mir immer sehr gut gefallen haben.

Was ist dein Absolut-Lieblingsdrink?
Absolut MAKAvA, auf jeden Fall! Das ist einfach eine gute Kombination.

Gemeinsam mit den Jungs der Bar 28 entstand dein Signature Drink Absolut PALETTE. Wieso musste es ein Getränk mit Popcorn sein?
Keine Ahnung. Irgendwie ist es ganz witzig. So hat man auch gleich einen Snack dazu.

Credit: Konstantin Reyer

Absolut Palette von David Leitner & Bar 28

6cl Absolut Vodka

BILLA-Saft „Glücksmoment“ mit Früchten und roter Beete

Einen Schuss Sodawasser und Limettensaft

Eine Prise bunter Pfeffer

Topping: BILLA Corso Popcorn Rosa Pfeffer

Und so findet ihr die Flaschen:

Die 20 Kunstwerke der Limited Edition Absolut Mix werden ab 2. Juni 2016 in unterschiedlichen Billa-Filialen erhältlich sein. Wer sie haben will muss aber Augen und Ohren offenhalten: Denn 19 Flaschen werden genau an diesem Tag nach 16:00 Uhr bei 19 Geschäften österreichweit und eine Flasche im Billa-Onlineshop aufgelegt – zum Standardpreis von 15,99 €.

Hinweise, um welche Filialen es sich handelt, wird es auf den Social Media Kanälen von Absolut Vodka sowie Billa und vor allem dem Snapchat-Channel Absolut_ Austria geben. Also gut aufpassen und auf die Pirsch gehen!

Auch wir sind auf Snapchat: thehallstand

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*