Das sind die Fitness-Trends 2017

Probieren wir uns 2017 bei schweißtreibenden Temperaturen immer noch zu verrenken oder lassen wir wieder die Muckies tanzen? Nein, es kommt sogar noch schimmer: Das schrille Gruppenworkout der 80er ist zurück und wer will, kann auf Baby machen!

Welche sechs Fitness-Trends uns in diesem Jahr beschäftigen und unseren Fettzellen das zittern beibringen, verriet uns Expertin Shawsta Young-Leopold, Geschäftsführerin von EVO Fitness Austria:

1. Aerobic

Aerobic erlebt in unterschiedlichen Formen ein Revival: Viele Leute suchen Gleichgesinnte und finden diese in Gruppenkursen. Darüber hinaus haben sie so gleich ein vorgefertigtes Programm. Aber Achtung, immer nur das selbe abzuspulen ist auf Dauer nicht sinnvoll.

2. Crunning

Ist eine Kombination aus Krabbeln und Laufen und ein interessanter Trend. Dabei ist es ja nichts Neues, sich auf allen Vieren fortzubewegen – das ist ja eigentlich die Ursprungsform der Fortbewegung und ein wichtiger Teil von Natural Body Movement. Crunning ist jedenfalls ein gutes Ganzkörperworkout, das die Körpermitte besonders fordert – sollte in jedem Trainingsplan Beachtung finden!

4. PHIIT

Der Mix von HIIT und Pilates ist eine gute Idee. High-Intensity-Intervall-Trainings sind ja nachgewiesenermaßen sehr sinnvoll und bringen schnell gute Ergebnisse. Das runter zu brechen auf eine eigene Nische macht jedenfalls Sinn.

5. Soulcycling

Das ist wie tanzen am Fahrrad inklusive lauter Musik zu der man einige Bewegungen mit dem Oberkörper macht. Vom Spaßfaktor sicherlich recht weit oben.

6. Natural Body Movement

Natural Body Movement ist die Rückkehr zu den natürlichen menschlichen Bewegungen. Unsere Körper leiden unter dem heutigen Lifestyle: Viel Sitzen, das Arbeiten am Computer, kaum Bewegung. Wir versuchen, den gesamten Bewegungsradius wieder zu gewinnen. Denn wir sitzen den ganzen Tag auf Sesseln. Menschen die ihre natürliche Bewegung verlernt haben, schaffen keine Knietiefbeuge mehr, weil sich ihre Körperstrukturen an diesen Winkel angepasst haben. Doch jede natürliche Bewegung hat einen Sinn, sie sollte eigentlich einfach, spielerisch und mühelos für uns sein. Darauf haben wir unseren Fokus bei EVO Fitness gelegt. Hier arbeiten wir dagegen und versuchen zum Beispiel, wieder zu unserer ursprünglichen Range-Of-Motion zurück kommen.

Damit sollte der Bikini-Figur jetzt nichts mehr im Wege stehen, denn der nächste Sommer kommt bestimmt!

evofitness.at

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*