In-Dish: Die Welt auf einem Teller

„Authentische, indische Speisen, die mit unserem Touch eine progressive Indian Kitchen bilden, waren unser Ziel“, erklärt Sufian Ahmed. Der Gastronom beschert der Wiener Innenstadt mit dem Lokal In-Dish einen neuen exotischen Hot Spot auf der kulinarischen Landkarte beschert. In der Schwarzenbergstraße 8 lässt er frische, ausgewählte Zutaten und Inspirationen aus aller Welt zu köstlichen Kreationen verschmelzen.

Fusion mitten in Wien

So trifft hier internationale Küche auf eine ordentliche Prise Bollywood: Entenbrust aus dem Tandoor-Ofen, OMG Butter Chicken BurgerMasala Arancini oder die Tandoor Tikka Trilogy werden mit außergewöhnlichen Beilagen, wie den Gunpowder Kartoffeln – in gestampfter Form mit Zwiebelsamen und hauseigener Gewürzmischung – kombiniert und geben In-Dish den Signature-Taste. Indische Klassiker wie Curries, Biryani, Kurkuma-Barsch oder das traditionell indische Kartoffel-Käse-Tikki machen die Soulfood-Auswahl von In-Dish komplett.

Auch bei der Dessert-Karte verweben sich die Einflüsse verschiedener Kulturen. Panna Cotta trifft hier beispielsweise auf das traditionell indische Karotten-Dessert Gajra. Ebenso verführerisch: Ein Cheesecake mit indischen Topfen-Griesbällchen und Rosenwasser-Infusion, Pistazien Mascarpone Calzone aus dem Tonofen oder Tiramisu, das mit Chai und Rosenblüten Vertrautes in neue Bahnen bringt.

Die Wein-Selektion mit österreichischem Schwerpunkt sowie eine kleine Cocktail-Karte wurden allerdings dem Standort des In-Dish angepasst.

Bollywood an der Wand

Die DNA des Lokals findet sich aber nicht nur in der Küche wieder, sondern auch im Interior, das von der gesamten Familie gemeinsam ausgesucht und zusammengestellt wurde. Um die Geradlinigkeit aufzubrechen, wurden 3-D Fliesen, indische Vintage-Werbeposter und Plakate von Bollywoodfilmen, gewählt, die auch zu den Lieblingsfilmen der Familie zählen.

(c)Pixelcoma

Sufian Ahmed wurde die Gastronomie übrigens schon in die Wiege gelegt: Vater Irfan wurde in Pakistan geboren, fasste ab 1981 gastronomischen Fuß in Österreich und führte gemeinsam mit seiner Frau Uzma Zafar erfolgreich ein indisch-italienisches Restaurant in Zell am See. Nun ist Spross Sufian an der Reihe, sein gastronomisches Talent zu verwirklichen.

Sufian Ahmed, Uzma Zafar Ahmed, Irfan Ahmed und Kamran Mukhtiar (c)Pixelcoma

 

In-Dish
Schwarzenbergstraße 8
1010 Wien

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*