Negroni Week: Ein Cocktail, 100 Jahre, elf Varianten

Credit: Campari

Etwa um 1919 wollte Graf Camillo Negroni in Florenz einen Americano bestellen, entschied allerdings, dass es Zeit für etwas Neues war. Inspiriert durch eine Reise nach London und die dortige Gin-Szene, bestellte er den Cocktail mit Gin statt mit Soda. Der Barkeeper kam dem Wunsch des Grafen gerne nach und garnierte den Drink anstelle des für den Americano üblichen Zitronenschnitzes mit einer Orangenscheibe. Was der Graf fortan als „Das Übliche“ bestellte, wurde in Florenz schnell als Graf Negroni Americano oder als Americano mit einem Touch Gin bekannt – der „Negroni“ war geboren. und avancierte zu einem der bekanntesten zeitlosen Klassiker unter den Cocktails.

Cin Cin für den guten Zweck

Mittlerweile ist ein ganzes Jahrhundert vergangen: Campari nimmt das 100-jährige Jubiläum zum Anlass und lässt die Cocktail-Ikone in der seit 2013 alljährlichen weltweiten „Negroni Week“ von 24. bis 30. Juni 2019 hochleben – für den guten Zweck! Die weltweit teilnehmenden Bars können sich bei der Registrierung für die Woche ein Charity-Projekt ihrer Wahl aussuchen und ihren Wunschbetrag spenden. So konnten 2018 mehr als 500.000 Euro gesammelt werden.

Dies soll in diesem Jahr noch einmal übertroffen werden: Elf der beliebtesten Wiener Bars verwandeln sich dazu in einen Negroni Hot-Spot. Dort verleihen die besten Negroni Bar Tender namens „Red Hands“ dem Kultdrink, dessen Originalrezept mit Campari, rotem Wermut und London Dry Gin lediglich aus drei simplen Ingredienzien besteht, ihren persönlichen Twist.

11 Bars, 3 Zutaten, 1 Cocktail

1010 WIEN
D-Bar, The Ritz-Carlton, Vienna (Schubertring 5-7): Florian Steflitsch
Pastamara – Bar con Cucina, The Ritz-Carlton, Vienna (Schubertring 5-7): Roberto Cozzolino
Josef Bar (Sterngasse 1): Philipp M. Ernst
Kleinod (Singerstraße 7): Alexander Batik
The Bank, Park Hyatt (Bognergasse 4): Adrian Perez de Siles Martinez

1020 WIEN
Hammond Bar (Taborstraße 33): Sigrid Schot

1060 WIEN
Ebert‘s Bar (Gumpendorfer Straße 51a): Christian Ebert

1070 WIEN
Die Parfümerie (Neustiftgasse 84): Gianni Caccia
Seven North, Max Brown (Schottenfeldgasse 74): Andreas Anastasius Dos Santos

1080 WIEN
Tür 7 (Buchfeldgasse 7): Gerhard Tsai

1090 WIEN
The Sign (Liechtensteinstraße 104-106): Kan Zuo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*