Pure Erotik! Calvin Klein schockt mit neuer Kampagne!

„Sex sells!“, das weiß das Modehaus Calvin Klein schon lange und hat über die Jahre die Provokation mit Mode-Kampangenen nahezu perfektioniert. Mit der Frühjahr-2016-Kampagne übertrifft sich das Label sogar selbst.

Die Fotoserie „Eroitca“ wird seinem Namen nämlich mehr als gerecht: Stars und Models spreizen vor der Kamera die Beine, lassen ihre Hände in die Unterhose wandern und zeigen ihre nackten Hintern.
Die passenden Slogans dazu: “I pulse in #mycalvins”, “I belfie in #mycalvins” und “I flash in #mycalvins”, die auch gleich dazu aufrufen, selbst mit diesem Hashtag zu zeigen, was man in seinen Calvins so macht.

Auch die ersten Gegener haben sich schon zu Wort gemeldet: Besonders in den USA stößt die provokante Werbung auf scharfe Kritik, so schrieb die New York Post etwa: „Calvin Klein macht Marketing für Perverse“. Und The Representation Project kritisiert mit den Worten: „Eure Werbung sexualisiert junge Mädchen“.

Model und Schauspielerin Klara Kristin, der Harley Weir unter den Rock fotografierte, versteht die Aufregung um das Bild nicht: „Diese ganze Diskussion zeigt wie entfremdet und groß die Angst vor dem weiblichen Körper noch ist. Seid lieb und liebt euch und eure Sexualität #girlpower.“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*