Tee & Schokolade, auf jeden Fall einen Versuch wert

Kaffee & Schokolade? Oder gar Milch & Schokolade? Alles von gestern! In diesem Winter sorgt die Kombination Tee und Schokolade für eine ganz besondere Explosion der Geschmacksnerven – und das nicht nur rund um den Tag des Tees am 3. November 2018!

Doch wie genießt man Tee und Schokoladen am besten? Was zuerst? Und welche Schokolade passt zu welchem Tee? „Viele Teesorten eignen sich hervorragend zur Kombination mit Schokolade. Denn Tee kann mit den komplexen Schokoladenaromen harmonieren, sie hervorheben, ergänzen oder auch kontrastieren“, weiß Tee-Experte Andrew Demmer, Gründer von Demmers Teehaus.

Die richtige Reihenfolge macht den Geschmack

Generell gilt es bei dieser Kombination aber zu beachten: Immer zuerst helle Schokolade genießen und dann erst dunkle. Und: Zuerst einen Schluck Tee in den Mund nehmen, dann etwas Schokolade. Die Geschmacksknospen können so alle Facetten des Tees erfassen und die Wärme lässt die Schokolade noch besser im Mund schmelzen. Nur bei dunkler Bitterschokolade, die einen besonders hohen Anteil an Kakao hat, gilt die umgekehrte Reihenfolge: Hier zuerst die Schokolade und dann erst den Tee genießen, denn so wird der herbe Geschmack der Schokolade etwas abgemildert.

Die Tee-Trends 2018

Aber was für Tee trinken wir jetzt überhaupt, nachdem wir uns den Sommer schon mit diversen Tee-Cocktails versüßt haben? Johanna Birnstingl-Rumpl, Geschäftsführerin von Demmers Teehaus, hat die Antwort:

1. Kurkumah

Das Gewürz kann nicht nur als DAS Trendgewürz des Jahres 2018 gesehen werden (egal ob Tee, Kaffee oder heiße Milch, so ziemlich alles wird derzeit mit der gelben Wurzel verfeinert), sondern heizt uns in der kalten Jahreszeit auch so richtig ein.

Hinzu kommen dann außerdem noch ein paar andere angenehme Nebenwirkungen: Kurkuma gilt als Wunder-Antibiotikum, soll gegen Übelkeit wirken, die Verdauung fördern und sogar beim Abnehmen helfen.

2. Chai

Dabei handelt es sich eigentlich um schwarzen Tee, der mit diversen Gewürzen kombiniert wird. Neben dem herrlichen Geschmack, sorgt er auch noch für ausgiebig Wärme.

3. Orangen und Mandeln

Kurz vor Weihnachten haben natürlich auch wieder ganz spezielle Teesorten Hochsaison: Vor allem die Geschmacksrichtungen Orange und Mandel sind eine willkommene Abwechslung zu Apfel und Zimt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*