Der „Absolut Vodkatini D’Elyx“ ist zurück!

Während andere noch ihren Martini schlürfen, können die Gäste der Wiener Bar „Kleinod“ wieder den Klassiker „Absolut Vodkatini D’Elyx“ genießen – und das auf eine ganz besondere Art und Weise: Designer Thomas Feichtner hat zu diesem besonderen Revival ein spezielles und altbekanntes Drink-Set weiterentwickelt, mit dem vor allem der reine und trockene Geschmack unterstreicht werden soll.

Als Inspiration dienten Feichtner die Rituale der Weiner Kaffeehauskultur: Serviert auf einem kupfernen Tablett wird der Drink zu einem zerimonellen Ereignis, bei dem sich der Gast selbst aus einer Karaffe ins kegelförmige Glas einschenkt. Dabei hat er die Möglichkeit, seinen „Absolut Vodkatini D’Elyx“ durch unterschiedlichen „Flavors“, die den sauren, salzigen, bitteren und süßen Sinneseindruck der Zunge unterstreichen sollen, zu individualisieren. Dazu stehen in drei Betonschälchen zitronengespickte Oliven, Prosciutto sowie rote Weintrauben und Parmesan zur Auswahl.

Somit hat der Gast die Möglichkeit sein Geschmackserlebnis selbst zu gestalten und bekommt nicht einfach nur ein vom Barkeeper vorgegebenes Getränk serviert.

Neu ist dabei aber nicht nur die Präsentation des Drinks als Degustationsmenü, sondern auch die Form der Kühlung. Um dieses Trinkerlebnis zu optimieren, ging Fechtner einem klassischen Dilemma auf den Grund: Damit der Drink kühl bleibt, aber dennoch nicht von Eiswürfeln verwässert wird, hat der Designer für das mundgelasene Trinkglas und die Karaffe eine aus Beton gegossenen Sockel entworfen, der direkt aus dem Tiefkühlfach als Kühlkörper dient.

Limitiert ist das Set, mit dem der traditionsreiche Drink im Kleidod demi-sec kredenzt wird, auf 12 Stück.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*