Jetzt kommt der Egg Cappuccino

Latte Macchiato war gestern! Jetzt kommt der „Egg Cappuccino“ mit rohem Ei. Richtig gelesen! Bei dieser eigentlich schon sehr alten Variante wird ein rohes Eigelb in den Kaffee gemischt.

Ein Trend, der sich derzeit den Big Apple erobert. Verantwortlich dafür ist das New Yorker Café „Round K“, in dem den Kunden seit Kurzem Kaffee mit Ei serviert wird.

Dazu wird das Eiweiß vom Eigelb getrennt. Das Eigelb wird mit einem kleinen Schneebesen in den Kaffee eingerührt und dieser anschließend mit Schlagobers und Kakaopulver verfeinert. In einem Video zeigt Ockhyeon Byeon, der Eigentümer des Kaffeehauses im Big Apple, wie die Zubereitung funktioniert:

Tradition in Korea

Byeon hat sein Café bewusst im nostalgischen Stil Koreas aus den 50er-Jahren eingerichtet, denn daher kommt die Egg-Cappuccino-Tradition, die auch in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi getrunken wird.

Das Ei im Kaffee hat aber keine besondere Wirkung. Der Egg Cappuccino entstand vielmehr aus der Not heraus. Denn damals herrschte in Ost- und Südostasien ein Milchmangel. Und um den bitteren Geschmack von Kaffee etwas zu mildern, wurde ein rohes Eigelb untergerührt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*