Ahoi! Karl Lagerfeld präsentiert Chanels Schiffsbesatzung

Fischgrätenzöpfe und Schiffermützen: Erstmals präsentierte Karl Lagerfeld die berühmte Métiers d‘Art-Show, die für die Handwerkskunst der Chanel-Ateliers mit ihren exklusiven Ready-to-Wear und hochwertigen Couture Modellen steht, in seiner Heimatstadt Hamburg – und machte die Geschichte der Stadt auch gleich zum Thema.

In der Elbphilharmonie liefen Kaia Gerber mit Schiffermützen und in typischen Chanel-Kleidchen, Seemannspullovern sowie Matrosen-ähnlichen Uniformen zu Orchester-Musik im Kreis. Die Haare der Models hatte Hair-Stylist Sam McKnight zu raffinierte Flechtfrisuren namens „Fishy Tales“ und „Nautical Knots“ verarbeitet. Das Make-up: jugendliche Natürlichkeit bis hin zu Smokey Eyes, die unter Schleiern hervorblitzten.

Rumor has it that today’s #CHANELinHamburg show may be Karl Lagerfeld’s last. Held in the designer’s German hometown in the architecturally significant #Elbphilharmonie, the Métiers d'Art collection featured naval elements, a nod to Hamburg’s maritime heritage. For followers of fashion, identifying with the creative director helps in turn identify with the brand. While many like Lagerfeld, an iconic figure in his own right, many feel fresh leadership is overdue. There is talk circulating that Alber Elbaz may be taking over the position. (Photo: Vogue Paris) . . . #fashionpsychology #chanel #hamburg #hafencity #chanelhamburg #kaiagerber #metiersdart #germany #fashionindustry #alberelbaz #karllagerfeld #fashionshow #design #fashionnews #psychology #psychologyoffashion #model

Ein Beitrag geteilt von The Psychology Of Fashion™ (@thepsychologyoffashion) am

First Face Anna Ewers bei @chanelofficial Métiers d'Art Show. . . . #topmodel #firstface #fashionshow #metiersdart @chanelofficial

Ein Beitrag geteilt von Die Presse Schaufenster (@diepresseschaufenster) am

First Face Anna Ewers bei @chanelofficial Métiers d'Art Show. . . . #topmodel #firstface #fashionshow #metiersdart @chanelofficial

Ein Beitrag geteilt von Die Presse Schaufenster (@diepresseschaufenster) am

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*