Mum’s Cake Pops

Mit nichts kann man eine liebende Mutter mehr überraschen als mit etwas Selbstgemachten! Und weil man irgendwann aus dem Alter raus ist, wo man einfach ein hübsches Bild gemalt hat, wird halt der Kochlöffel geschwungen.

Ich habe mich an Cake Pops gewagt, natürlich in Rosa und mit Herzen 😉

Mein persönlicher Geheimtipp sind außerdem Punsch-Cake-Pops, die sind süß, haben eine gute Konsistenz und sorgen dann ein paar Schuss Rum auch gleich für gute Laune 😀

Und so werden sie gemacht:

Ihr braucht:

220 g Mehl
220 g Butter
220 g Kristallzucker
4 Eier
1 Pkg Vanillezucker
2 TL Backpulver
1 TL Milch

Außerdem:

einen Schuß Rum oder Orangensaft
4 EL Marillenmarmelade
150 g Schokoladenreste

Und so geht’s:

Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eier und Milch zugeben und das Mehl sowie das Backpulver untermengen.

Die Masse auf ein Backblech mit Backpapier streichen.

Jetzt bei 180 °C goldbraun backen.

Anschließend den Teig auskühlen lassen und dann in einer Schüssel zerbröseln. Nun die Schokoladenreste in einem Wasserbad oder in der Mikrowelle zum Schmelzen bringen und genauso wie den Rum und die Marmelade je nach Geschmack mit dem zerbröselten Teig vermischen.

Jetzt kann der Teig zu Kugeln geformt werden.

Diese einfach auf Cake-Pop-Sticks aufspießen und in fertige Punschglasur eintauchen.

Über einer Schüssel und einem Teller ein wenig abtropfen lassen und noch feucht in ein Perlenmeer eintauchen.

Alternativ kann auch eine Glasur aus Wasser und Puderzucker hergestellt und in Zuckerherzen getaucht werden.

Trocknen lassen – et voilà!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*